Schlossmauersanierung Schloss Fürstenau

ArtikelHistorisches Gebäude
Anwendung2018 - 2019
TypUmbau / Sanierung
Ort 7414 Fürstenau (GR)
HinweisDas Schloss Fürstenau, auch Bischöfliches Schloss genannt, steht in der kleinsten Stadt der Welt. Im Rahmen der Sanierung wurden ebenfalls die Natursteinmauern, welche das Schloss auf verschiedenen Terrassen umfassen, mit Fixit 561 Schlossmauermörtel saniert.

Beteiligte Unternehmen

Architekt
Guido Hager
Verarbeiter
Luzi Bau AG

Referenz als PDF

OR Schlossmauersanierung Schloss Fürstenau de

Referenzobjekt

Weitere Referenzen

Alte Mühle, Sissach

Die zum MFH umgenutzte alte Mühle wurde als eines der ersten historischenGebäude mit der Weltneuheut Fixit 222 energetisch saniert. Danach wurde dieFassade des denkmalgeschützten Gebäudes mit abgekelltem Fixit 203 Deckputz mithydraulischem Kalk dem historischen Original nachempfunden.

Energetische Sanierung Chesa Palmira, Bever

Die Chesa Palmira wurde im Jahre 1672 erbaut. Ihr Grundriss blieb bis heute unverändert. Die Fassade des historischen Gebäudes wurde mit 8 cm Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz energetisch saniert. Als Deckputz wurde Fixit 208 verwendet. Anschliessend wurde die Fassade gekalkt und erhielt den identischen Sgraffito aus dem Jahre 1952.

Fassadensanierung Barandun, Zillis

Fassadensanierung mit Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz.Der bBestehender Grundputz wurde entfernt, die Mauer trocken gereinigt und die ganze Fassade mit Ziegelrabitz befestigt. Direkt auf den Ziegelrabitz wurde 3 – 5 cm Fixit 222 aufgetragen. Anschliessend folgte der Deckputz Fixit 733/734 Stucco, welcher zweimal mit Fixit 784 überrollt wurde.

Seite wird geladen...