Sponsoring

Die Institution Hektar Nektar hat im Jahr 2018 das Projekt 2028 ins Leben gerufen: Ziel des Projektes: Sich aktiv für den Bienenschutz einzusetzen und die Bienenpopulation in 10 Jahren um 10 Prozent zu steigern. Dazu unterstützt Hektar Nektar Imkerinnen bei ihrer Arbeit auf vielfältige Weise - und alle können mitmachen: Unternehmen, Bienenfreund/innen und Imker/innen. Wie das genau funktioniert kann am besten auf der Website von Hektar nachgelesen werden. 

Und wie profitiert RÖFIX nun davon? Wir haben uns dazu entschlossen 2 Imker bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Durch unsere Sponsorenleistungen erhielten die Imker ein Startpaket, das ein Bienenvolk, die Bienenbehausung mit Rahmen und weitere kleine nützliche Instrumente enthielt. 

Mobiles Arbeiten spart CO2

Seit 2021 werden bei den Unternehmen der FIXIT GRUPPE in Deutschland im Rahmen der neuen Betriebsvereinbarung „Mobiles Arbeiten“ die Tage festgehalten, an denen die Beschäftigten nicht im Büro arbeiten. Setzt man einen Wert von 150 Gramm pro Kilometer zwischen Wohnung und Arbeit an, wurden in Deutschland im Zeitraum über 6 Monate durch das „mobile Arbeiten“ ca. 37,5 Tonnen CO2 nicht ausgestoßen, da der Weg zur Arbeit entfallen ist. Hinzu kommt ein deutlicher Rückgang von Dienstreisen, die jetzt sehr häufig durch Videokonferenzen ersetzt werden.

Hochleistungsdämmputz: Aerogel

Die energetische Gebäudesanierung, allen voran die Fassadendämmung, zählt zu den wesentlichen Herausforderungen um die Klimaschutzziele zu erreichen. Allein in Deutschland sind mehr als 19 Millionen Immobilien davon betroffen. Zudem sind bei der Dämmung von erhaltenswerten oder denkmalgeschützten Fassaden der Anwendung Grenzen gesetzt. Speziell für diese Anforderungen wurde eine einzigartitge Alternative zu herkömmlichen Dämm-Methoden entwickelt: Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz. Er kombiniert als weltweit erster Dämmputz die positiven Eigenschaften von mineralischen Kalkputzen mit den Vorteilen einen leistungsstarken Dämmstoffs mit λD 0,028 W/mk. Die anerkannte Zulassung des Deutschen Instituts für Bauchtechnik (DiBT) bestätigt dies.

Edelputze: Ökologisch. Ökonomisch. Nachhaltig.

Edelputze der FIXIT GRUPPE für höchste Ansprüche an Gestaltung, Sicherheit und Langlebigkeit. Seit über 100 Jahren stehen Edelputze für Dauerhaftigkeit und zeitlose Schönheit. Ihre ökologisch unbedenklichen Bestandteile wie Weißkalk und Weißzement sind in Europa einzigartig und unerreicht und verursachen deutlich weniger Emissionen als andere Baustoffe. Die FIXIT GRUPPE bietet in ihrem Produktportfolio geprüfte und seit vielen Jahren erfolgreich am Markt eingeführte Kalkputze. Unterschiedliche Strukturen, Farbtöne und Körnungen garantieren eine ausdrucksvolle und individuelle Oberflächengestaltung. Durch ihre mineralische Zusammensetzung erzielen sie eine höchstmögliche Diffusionsoffenheit. Einfache Verarbeitung und bestes Preis-Leistungsverhältnis machen Edelputze zum beliebten und ökonomischen Gestaltungselement für Innenräume und Fassaden.

Erfolgreiche Rekultivierung – der Gipssteinbruch Ennetmoos

Die Fixit AG hat sich gegenüber dem Schweizer Bund verpflichtet, den CO2 –Ausstoss bereits ab 2008 fortlaufend zu reduzieren und den Abbau in den Steinbrüchen nachhaltig zu betreiben. Als herausragendes Beispiel ist hier die erfolgreiche über 20-jährige Zusammenarbeit mit oeko-b zu nennen, welche den Abbau und die erfolgreiche Rekultivierung der final abgebauten Zonen des Gipssteinbruchs Ennetmoos begleitet und überwacht. Nach Ende des Abbaus werden diese Zonen, unter Rücksichtnahme auf Fauna und Flora, fortlaufend rekultiviert und in Naturzonen umgewandelt. Eine sorgfältige Abböschung, Wasserableitung und umgehende Begrünung schützen dabei vor Erosions- und Rutschgefahr. Zur Förderung der landwirtschaftlichen und ökologischen Vielfalt wurden an geeigneten Stellen landwirtschaftlich nutzbare Extensivwiesen angelegt.

Seite wird geladen...