Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index

Fixit 621 Rapid Leicht Sockel-Grundputz mit Perlit hydrophob

 
Downloads:
Technisches Merkblatt (TM) Technisches_Merkblatt__TM__Fixit_621_Rapid_Leicht_Sockel-Grundputz_mit_DC0058907.PDF
68,67 kB
Sicherheitsdatenblatt (SDB) Sicherheitsdatenblatt__SDB__Fixit_621_Rapid_Leicht_Sockel-Grundputz_mi_DC0067236.PDF
167,12 kB
IM0032190_md.jpg btn_search

Fixit 621 Rapid ist ein kalk-zementgebundener Sockel-Leichtgrundputz für den Aussenbereich.

Sein beschleunigtes Abbindeverhalten unterstützt eine gleichmässige Putzerhärtung auf unterschiedlichen Untergründen. Dadurch kann er bereits nach kurzer Zeit gekratzt/gehobelt werden.

Bei erhöhter Feuchtigkeitseinwirkung im Sockel sowie auf tragfähigen Abdichtungen ist vorgängig die Fixit 346 Quarzbrücke spezial, mit Zementzusatz vermischt, aufzutragen und mit einer Wolfszahntraufel horizontal durchzukämmen.

Fixit 621 Rapid kann mit den üblichen Verputzmaschinen oder von Hand verarbeitet werden.

Das Abbindeverhalten des Fixit 621 Rapid verlangt eine kontinuierliche Arbeitsweise. Häufige Arbeitsunterbrüche sind zu vermeiden. Aufgrund seiner Beschleunigung darf das Material nicht länger als 15 Minuten im Schlauch liegen bleiben.

Auf wärmedämmende Mauerwerke wird das Material ohne vorherigen Auftrag eines Zementmörtelanwurfes vorgespritzt und nass in nass in normaler Konsistenz fertig aufgetragen.

Verlangt die Auftragsstärke einen mehrschichtigen Grundputz, sind die jeweils aufgebrachten Putzschichten vor dem Erhärten gut aufzurauen. Allfällige Sinterschichten sind zu entfernen.

Hochdämmende Mauerwerke mit einer Wärmeleitfähigkeit ≤ 0,1 W/mK sollen mit einer Gewebearmierung versehen werden. Diese wird in einer Schichtdicke von 3 bis 5 mm mit Fixit 460 oder Fixit 461 mit dem Fixit Armierungsgittergewebe feinmaschig ausgeführt. Die Gewebestösse sind dabei mindestens 10 cm zu überlappen.

  • Bindemittel: Weisskalkhydrat, Zement
  • Zuschlagstoffe: Kalksteinsande der Körnung 0 – 1 mm, Perlite
  • Zusätze: Wasserrückhaltemittel, Luftporenbildner, Hydrophobierungsmittel