Toolbox
Panier de téléchargement (0)
Index produits

Fixit 461 Sanierungsspachtel weiss

 
Téléchargements:
Technisches Merkblatt (TM) Technisches_Merkblatt__TM__Fixit_461__Sanierungsspachtel_weiss_DC0017191.PDF
52,83 kB
Sicherheitsdatenblatt (SDB) Sicherheitsdatenblatt__SDB__Fixit_461__Sanierungsspachtel_weiss_DC0019165.PDF
166,59 kB
Leistungserklärung (DOP) Leistungserklärung__DOP__49110_Fixit_461__Sanierungsspachtel_weiss_CHDE_DC0045146.PDF
54,34 kB
Fachinfo: Fixit Verputzsysteme Fachinfo__Fixit_Verputzsysteme_DC0021219.PDF
1,25 MB
Fachinfo: Fixit Riss-Sanierung Fachinfo__Fixit_Riss-Sanierung_DC0021214.PDF
2,21 MB
IM0009067_md.jpg btn_search

Fixit 461 wird als Sanierungsspachtel auf verputzte Untergründe sowie mit dem Fixit-Armierungsgittergewebe feinmaschig als Zwischenschicht des mineralischen Riss-Sanierungssystems verwendet. Der Untergrund muss sauber, trocken und tragfähig sein. Dynamische Risse (Bewegungsrisse) müssen vorgängig aufgefräst werden. Die dabei entstandenen Fugen werden mit einem Schaumstoffrundprofil hinterfüllt und mit einem Acrylkitt bündig der Fassadenfläche verschlossen. Danach muss die Fassade gereinigt werden. Nach einer Aushärtungszeit des Acrylkittes von ca. 3 - 4 Tagen wird die Fläche mit Fixit 461 unter Einbettung des Fixit Armierungsgittergewebes feinmaschig beschichtet.

Fixit 461 wird mit dem Rührwerk angemischt. Nach dem Anmischen muss die Spachtelmasse zur Aktivierung des Haftvermittlers mindestens 5 Minuten ruhen und danach nochmals durchgemischt werden. Das Fixit Armierungsgittergewebe feinmaschig muss beim Einbetten im Bereich der Stösse mindestens 10 cm überlappen. Bei Weiterbeschichtung mit minerlischen Deckputzen muss Fixit 461 vor dem Antrocknen mit einem Besen aufgeraut werden. Die Struktur des Armierungsgittergewebes darf nur knapp sichtbar sein.

  • Bindemittel: Weisszement, Kalkhydrat
  • Zuschlagstoffe: Marmorsande
  • Zusätze: Wasserrückhaltemittel, Luftporenbildner, Haftvermittler, Hydrophobierungsmittel, Fasern