Toolbox
Downloadkorb (0)
Produkt-Index

Rajasil® Sanierschlämme

 
Downloads:
Technisches Merkblatt (TM) Technisches_Merkblatt__TM__Rajasil®__Sanierschlämme_DC0025124.PDF
68,07 kB
Leistungserklärung (DOP) Leistungserklärung__DOP___Rajasil®__Sanierschlämme_CHDE_DC0047050.PDF
158,10 kB
Fachinfo: Fixit Sanierung von salzbelastetem Mauerwerk Fachinfo__Fixit_Sanierung_von_salzbelastetem_Mauerwerk_DC0021217.PDF
1,57 MB
IM0009168_md.jpg btn_search

Rajasil Sanierschlämme ist ein einschichtig verarbeitbarer Schlämmputz für feuchte, schwach salzbelastete Untergründe im Innen- und Aussenbereich, wo die für ein Sanierputzsystem erforderlichen Schichtdicken von 2 bis 4 cm nicht aufgebaut werden können. Er eignet sich auch als Deck- bzw. Schlämmputz auf neue und bestehende tragfähige Grund- und Sanierputze sowie auf Mauerwerke.

Der Untergrund muss sauber und tragfähig sein.

Das Mauerwerk muss vorgängig auf Feuchtigkeit und Salzgehalt untersucht werden. Gegen Staunässe, aufsteigende Feuchtigkeit und andere Quellen der Durchnässung sind vorgängig geeignete Vorkehrungen zu treffen.

Der schadhafte Putz ist mindestens 80 cm über die Feuchtegrenze bzw. Ausblühungszone hinaus komplett zu entfernen und umgehend zu entsorgen. Das Mauerwerk ist gründlich trocken zu reinigen und zu entstauben. Die Fugen werden mit Fixit 212 Porengrundputz gestopft. Als Haftvermittler auf nichtsaugende Untergründe wird Fixit 211 Zementmörtelanwurf mit Haftzusatz netzförmig auf den tragfähigen Untergrund aufgetragen. Die Trocknungszeit beträgt 4 bis 5 Tage.

Anschliessend wird das Produkt in die vorgegebene Wassermenge eingestreut, knollenfrei angemischt und von Hand oder mit den üblichen Verputzmaschinen aufgetragen und strukturiert.

  • Bindemittel: Weisszement, Weisskalkhydrat
  • Zuschlagstoffe: Quarz und Kalksteinsande 0 - 1,5 mm
  • Zusätze: Wasserrückhaltemittel, Haftvermittler, Hydrophobierungsmittel